Anna Gavalda “Ich wünsche mir, daß irgendwo jemand auf mich wartet”

GavaldaIchEigentlich begann an diesem 29. September 1997 alles so wie immer. Der Erzähler der Geschichte “Die Meldung des Tages”, Vertreter einer Fleischerei, ist auf der Autobahn unterwegs zu Kunden. Es herrschte dichter Nebel und in Gedanken versunken hätte er beinahe die Ausfahrt verpasst. Nur wenig später erreichte ihn ein Anruf seiner besorgten Frau, die sich vergewissern wollte, dass ihm bei der Massenkarambolage auf A 13, seiner Fahrstrecke, auch nichts passiert sei. Von einem Unfall habe er nichts mitbekommen, erwiderte er beruhigend.
Erst in den Abendnachrichten verfolgte er gebannt die Berichte, die Bilder von demolierten Autos und zahlreichen Toten zeigten. Ein Verdacht regte sich in ihm, den er jedoch selbst beschwichtigend verdrängte. Erst als ein Lkw-Fahrer von einem Autofahrer erzählte, der auf der Autobahn rückwärts fuhr, um die verpasste Abfahrt zu erreichen, wurde seine bangen Vermutungen Gewissheit. Er war der Geisterfahrer. Weiterlesen